top of page

Laufen in Vesoul: Nizza des Ostens

Die von Jacques Brel mit seinem Lied "Vesoul" unsterblich gemachte Hauptstadt des Departements Haute-Saône birgt zahlreiche Schätze. Die als "Cité Patrimoine" (Kulturerbe-Stadt) klassifizierte Stadt beherbergt eine wunderschöne mittelalterliche Altstadt, die mit Kalksteinen aus den nahegelegenen Steinbrüchen erbaut wurde. Vesoul steht auch für ein vielfältiges Naturerbe, das aus Seen, Hügeln und Ebenen besteht. Hinzu kommt ein Mikroklima mit einer in der Region unübertroffenen Sonnenscheindauer, und Sie werden verstehen, dass Vesoul seinen Spitznamen "Nizza des Ostens" nicht zu Unrecht trägt. Dank JOOKS können Sie das süße Leben in der Stadt Vesoul genießen und ihre Reichtümer auf drei audio-geführten Routen entdecken.



Vue sur le Durgeon
Blick auf den Fluss Durgeon

Obwohl in der Stadt bereits Überreste aus der Vorgeschichte gefunden wurden, entwickelte sich Vesoul erst im Hochmittelalter rund um das Castrum Vesulium, eine auf dem Hügel La Motte gelegene Burg, richtig. Zunächst Sitz einer Vikarie und später Hauptstadt der Vogtei Amont, entwickelte sich Vesoul im Laufe der Jahrhunderte weiter. Von einem befestigten Marktflecken zu einer lebhaften Handelsstadt, dann zu einem zentralen Justizzentrum und einer strategischen Garnisonsstadt übernahm Vesoul schließlich wichtige administrative und politische Rollen.

Im Laufe der Zeit wurde Vesoul Teil des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation und des Spanischen Reiches, bis es 1678 von Frankreich annektiert wurde. Im Jahr 1814 wurde die Stadt kurzzeitig zur Hauptstadt des Staates Franche-Comté, bevor sie wieder französisch wurde. Nach dem Zweiten Weltkrieg erlebte die Stadt einen enormen Aufschwung und wurde zu einem wichtigen Industriegebiet. Heute vereint die Stadt auf wunderbare Weise historische Vergangenheit, Natur und Kultur und wartet nur darauf, von Ihnen entdeckt zu werden.


Stadt der Geschichte


Gestärkt durch diesen großen historischen Reichtum besitzt Vesoul heute ein bedeutendes architektonisches und kulturelles Erbe. Während die mittelalterliche Festung leider verschwunden ist, gibt es im Stadtzentrum eine Fülle von Stadthäusern, Sakralbauten und anderen bemerkenswerten Gebäuden wie das Rathaus, die Markthallen oder das ehemalige Krankenhaus Paul Morel.


L'hôtel de ville
Das Rathaus

Vesoul ist eine Stadt von überschaubarer Größe, die man am besten zu Fuß durch ihre Gassen, über ihre Plätze und Brücken erkundet. Im Viertel Vieux-Vesoul befinden sich zahlreiche denkmalgeschützte Gebäude sowie die ersten Häuser der Stadt, die am Fuße des Berges La Motte errichtet wurden.

Die Stadt weist ein breites Spektrum an architektonischen Stilen auf - Renaissance, Gotik, Barock -, die sich harmonisch in ihr Stadtgefüge einfügen. Bei einem Spaziergang durch die engen Gassen können Sie die Arbeit der Handwerker bewundern, die die Fassaden verzieren - ein wahrer Genuss für Architekturliebhaber.

Unser Urban Trail führt Sie durch dieses erhaltene historische Zentrum und zu seinen symbolträchtigen Orten, vom Place de la République über den Place du Palais de Justice bis hin zum Hügel La Motte.


Stadt Natur


Die Anziehungskraft von Vesoul geht über seinen historischen Charme hinaus. Die Stadt liegt inmitten einer abwechslungsreichen Naturlandschaft und bezaubert ihre Besucher mit üppigen Ebenen, grünen Hügeln und ruhigen Wasserflächen.

La Motte ist ein Kalksteinhügel, der sich über 370 m über dem Meeresspiegel erhebt und einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt und die Umgebung bietet. Einst von einer Burg gekrönt, wird er heute von einer Kapelle flankiert, die eine 3,50 m hohe Statue der Jungfrau Maria beherbergt. La Motte ist heute ein Ort der Besinnung und des Spaziergangs sowie einer der symbolträchtigsten Orte der Stadt.


La chapelle Notre-Dame-de-la-Motte
Die Kapelle Notre-Dame-de-la-Motte

Das Naturschutzgebiet Sabot de Frotey ist nicht nur für seine bemerkenswerten Kalksteinformationen bekannt, sondern bietet auch sehr schöne Aussichtspunkte auf die Region. Das 1981 gegründete Reservat erstreckt sich über eine Fläche von fast 100 Hektar und beherbergt eine äußerst vielfältige Flora und Fauna. Es gibt mehr als 400 verschiedene Pflanzenarten und 500 Schmetterlingsarten. Unser Parcours du Sabot führt Sie vom Stadtzentrum von Vesoul zum Reservat, wo Sie mehr über diesen außergewöhnlichen Ort und die Legende des Sabot erfahren.

Durch Vesoul fließen vier Flüsse, darunter der Durgeon, den Sie auf unserem Sportparcours entdecken können. Dieser etwas mehr als 7 km lange Spaziergang mit einigen sportlichen Übungen führt Sie vom Englischen Garten bis zur kleinen Gemeinde Coulevon entlang der Ufer des Flusses. Sie werden insbesondere den in den 1980er Jahren angelegten Grünzug nutzen, der im Norden des Englischen Gartens beginnt und sich in Richtung des Viertels Les Rêpes fortsetzt.


Le jardin anglais
Der Englische Garten

Nur wenige Kilometer vom Stadtzentrum entfernt befindet sich der See von Vesoul-Vaivre. Mit einer Fläche von fast 90 Hektar begeistert er Liebhaber von Spaziergängen und sportlichen Aktivitäten zu Land oder zu Wasser: Radfahren, Bogenschießen, Windsurfen, Kanus, Rudern oder Tretbootfahren.


Laufen, gehen oder fahren Sie mit JOOKS von der Kirche Saint-Georges bis zum Naturreservat Sabot!

Finden Sie alle Strecken der Stadt Vesoul und über 1300 weitere in der JOOKS-App.




4 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

댓글


bottom of page